8. Juni 2011 tobias

Automatic Face(s)book

Automatisierte Gesichtserkennung? Find ich eigentlich ganz ok. Hat Facebook ja nun weltweit ausgerollt. Hab ich direkt deaktiviert!

Warum? Das hatte tatsächlich nichts mit dem euphorischen Aufschrei zu tun, der ja sofort durch diverse OnlineDings ging. Auch bin ich mir mir durchaus bewußt, dass alles im Internet offen zu Tage liegt und verhalte mich auch so. (Naja, meistens…)

Was mich stört: Warum fragt Facebook mich nicht, ob ich das bin auf diesem Foto!

Es fragt meine Facebook-Freunde, ja, da sind einige sehr gute Freunde dabei und auch ein paar, die ich vielleicht auf der Strasse nicht direkt erkennen würde. So ist das eben. Allen gemein ist aber, daß sie keine überlegene Entscheidungsebene sind, welche mich vorrangig auf Fotos markiert!

Und bevor jetzt jemand Kontrollverlust ruft, nein, hier kann man fast schon Richtung Entmündigung denken. Man selber bekommt die Treffer nämlich nicht angezeigt. Ich mag meine Freunde, aber ich lasse sie nicht für mich entscheiden.

Also Facebook, wenn ihr eine Gesichtserkennung macht, so finde ich das cool. Aber fragt mich, ob ich auf dem Foto bin, nicht meine Freunde. Ich frag ja auch nicht bei Google, ob ich eine Million von eurem Konto abbuchen darf!

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments (4)

  1. Max

    Äh… Also, wenn irgendein Freund von dir ein Foto hochlädt, dann sollst jedes mal gefragt werden, ob du das eventuell sein könntest? Die Person, die das Foto hochlädt weiß doch im Zweifelsfall am besten, wer auf dem Bild drauf ist.

    • tobias

      Natürlich soll mich derjenige taggen können, wenn er das Foto hochlädt. Das ist nicht die Frage.

      Aber warum wird jeder von Facebook gefragt, ob ich auf einem Foto bin, nur ich nicht!

      Das ist doch mehr als unlogisch.

    • Hm… –
      “…wenn irgend ein Freund von dir ein Foto hochlädt…”

      Da fängt’s bei mir eigentlich schon an:
      Wenn ICH von einem Freund ein Foto hochlade, frage ich ihn vorher ob’s ihm recht ist (Er hat nämlich an dem Foto “Persönlichkeitsrechte”).

      Facebook könnte die Gesichtserkennung ja auch so nutzen: erstmal MICH fragen ob’s mir überhaupt recht ist, dass jemand anders mein Foto veröffentlicht – oder ob ich mich vielleicht dadurch in meinen Persönlichkeitsrechten verletzt sehe.

      Das wäre ein vernünftiger Einsatz von Technologie und ein Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit den Daten anderer…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.