Facebook Credits als Leitwährung!

Ja, Payment wird das Thema, der heisse Scheiss, the next big Thing!

Und ich rede hier nicht über Payment im Netz, Micropayment für virtuelle Güter und so weiter, ich denke, dass wir in den nächsten zehn Jahren einen fundamentalen Wandel in den Zahlungsströmen erleben werden! Die neuen Player?

Google und Facebook!

Fangen wir an mit Google. Dort ist es eigentlich offensichtlich, da seit letzter Woche das Produkt GoogleWallet in den USA ausgerollt wurde. Google verbindet hier mit dem Partner MasterCard Telefon, Near Field Communication (NFC) und ihre Authentification Services und schafft einen neuen Bezahlweg über die eigene Plattform Android. Gut gedacht, gut ausgeführt.

NFC wird ja schon lange als Bezahltechnik gehandelt und ich selber habe mir vor 2 Jahren eine Demo in den T-Labs angesehen. Das sah alles sehr robust aus.

Doch richtig den Vogel abschiessen wird meiner Meinung nach Facebook, und dass innerhalb der nächsten 5 Jahre. Viele reden davon, dass Facebook’s ungeheure Größe ein immer wichtigerer Faktor wird, Ja, aber auch die Infrastruktur, welche Facebook zur Zeit aufbaut ist enorm und könnte tatsächlich einen Riesenumbruch in unserer Ökonomie verursachen.

Wenn wir uns den StatusQuo ansehen, so hat Facebook zur Zeit:
– Ein internes Paymentsystem, Facebook Credits.
– Ein Social Authentification System, mit überwiegend echten Nutzernamen.
– Firmenrepräsentanzen aka. Pages
– Location Based Services mitt angeschlossenem Rabattsystem.
– über eine halbe Milliarde Nutzer weltweit!

Was passiert nun also, wenn Facebook dem Jeansladen nebenan vorschlägt, dass Kunden über Facebook Kredits zahlen können, dazu müssten Sie sich nur im der jeweiligen Location einchecken. Und gleichzeitig können diese Kunden ebenso einen Rabatt bekommen, wenn sie die Fanpage ihrer Jeansmarke geliked haben.

WIN-WIN-WIN-WIN-Situation (Kunde, Laden, Marke, Facebook) Genial!

Facebook wird ja heute schon als eines der größten Länder der Welt angesehen, mit einer Bevölkerung, welche über den gesamten Erdball verteilt ist. Ein weltweiter Rollout würde wohl sehr schnell die Konsumenten mitnehmen und eine breite Nutzerbasis schaffen.

Insofern liegt es nicht fern, dass Facebook Credits eventuell sogar die neue Leitwährung werden. Man hätte somit auf einen Schlag eine weltweit harmonisierte Währung, einfach zu nutzen und leicht umrechenbar auf heimische Währungen, mit denen man dann die Credits kaufen würde. Vergesst Dollar, Euro und RMB.

Here cometh the Internet!


Natürlich entwerfe ich hier nur ein Szenario. Dennoch denke ich, dass einige der Big Player im Internet gerade sehr stark in die Richtung Bezahlmodelle denken und handeln und wir dort noch einiges zu sehen bekommen werden.

Nachtrag: anders als Michi empfehle ich nicht, in Bitcoins zu investieren.

Social Authenticated Payment (das neue SAP!)

Nachdem ich neulich mal wieder etwas über Transaktionskosten geschmöckert habe, kreiste eine Idee bei dem etwas konkreteren Problem des Payment. Hier hat man, gerade bei kleineren Beträgen immer wieder Probleme. Abwicklung, Authentifizierung, Kosten,….

Darauf aufbauend stelle ich mir die sehr spannende Frage, ob man Payment und das  Social Web zusammenbringen wird. Vorreiter ist hier sicherlich Facebook und das aus folgenden Gründen:

  1. Reichweite ist dank der hohen Mitgliederzahl von Facebook kein Problem.
    Damit einher geht die Akzeptanz der Plattform.
  2. Facebook hat schon ein Paymentsystem für Käufe auf der Plattform integriert. Und schreibt dessen exklusive Nutzung vor.
  3. Authentifizierung erfolgt durch den Social Graph, der aufgrund des “Kennens der jeweiligen Person die Identität sehr verlässlich bestätigt. Auch hat Facebook eine Klarnamenpflicht und schafft so weiteres Vertrauen in die jeweilige Identität.
  4. Und was spricht dagegen das Payment ähnlich wie den Likebutton als externen Service anzubieten? Nichts!

Bin gespannt ob dieser Gedanke schon in Facebooks Businessplan steht….

(Bzgl. Payment mit Klarnamen oder Avataren hatte ich schon mal mit @pixelsebi rumgesponnen…)